Erweiterung ZSSw Bern, 1. Rang

Mit zwei neuen Baukörpern gliedert sich die Erweiterung an den bestehenden Komplex der Dreifachsporthalle mit Bürotrakt an. Durch ihre kompakte Anordnung und Konzentration im nördlichen Bereich des Areals sind alle Gebäudeteile mit der Nähe zur öffentlichen Verkehrsanbindung und zum Parkhaus Neufeld gut erschlossen.

Es entsteht ein Gebäudeensemble mit drei Baukörpern und einer gemeinsamen Sockelebene als Erschliessungszone. Der Neubau des Institutes richtet sich in Verlängerung der Achse des Bestandes im nordöstlichen Bereich an der Neubrückstrasse aus, der Neubau der Dreifachsporthalle liegt im rückwärtigen Bereich zu den Sportanlagen gerichtet.

Die Stellung der Gebäude und ihre unterschiedliche Höhenausbildung formen zusammen mit der Begegnungs- und Erschliessungszone des Sockels die Anlage zu einem Sportzentrum mit kurzen Verbindungen und interessanten Sichtbezügen.

Aufstockungen, sowohl des Institutsbereiches als auch der Dreifachsporthalle sind aufgrund der klaren Trennung der Funktionen und des statischen Konzeptes einfach umsetzbar. Im Hinblick auf Aufstockungsmöglichkeiten liegt die neue Dreifachsporthalle teilweise im Erdreich.