Verwaltung ARE Ittigen, 1. Rang

Der neue Baukörper nimmt volumetrisch und räumlich Bezug auf die bestehenden, benachbarten Verwaltungsgebäude. Er übernimmt ihre Gebäudehöhe und schafft städtebaulich, mit seiner langen und schmalen Form, die räumliche Verknüpfung untereinander.

Mit seiner maximalen Höhenausnutzung und der effizient organisierten Grundrisse, bleibt der Landverbrauch gering und erzeugt dadurch qualitativ hochwertige Aussenräume. Auf beiden Gebäudelängsseiten entstehen grösstmögliche grüne Aussenräume für die Erschliessung im Norden und einen Begegnungs- und Erholungsraum im Süden

Als architektonisch räumliches Element steht eine offene, im Zentrum liegende Kaskadentreppe welche die Bürogeschosse in der Vertikalen miteinander verbindet und spannende Sicht- und Lichtbezüge schafft. Der Kaskadenraum wird zum Begegnungsort im Gebäude mit kleinen Besprechungstischen und den zur Büronutzung zugehörigen Infrastrukturen wie Naharchiv und Kopierbereiche.

Die gut proportionierten Büroräume in den drei Obergeschossen sind flexibel möblierbar und erhalten durch die 2.80m Raumhöhe viel Tageslicht. Das Wohlbefinden der Nutzer ist durch die hindernisfreie Erschliessung, die räumliche Identität des Mittelbereiches, die optimale Tageslichtnutzung und die energieeffiziente Lösung des sommerlichen Wärmeschutzes gewährleistet.