Heim Sunnegg, Walkringen

Charakteristisch für das Heim Sunnegg sind die denkmalgeschützte Villa, ihre Positionierung in der Gesamtanlage und die beiden bestehenden Aussenräume. Diese Qualitäten werden mit dem Neubauvolumen akzentuiert und gestärkt.

Der Neubau ist in den Hang eingeschoben, folgt dessen Verlauf und bildet so den Rücken der Heimanlage. Er ordnet sich in der Höhe dem bestehenden Villengebäude unter und wertet dieses zum Zentrum der Anlage auf. Topographie, Hallenbad und ein respektvoller Abstand zur Villa bilden die Form des Neubaus und generieren eine stimmungsvolle Gesamtanlage mit differenziert gestalteten Aussenräumen.