Haus Reusser, Windisch

Das Einfamilienhaus der fünfköpfigen Familie steht am Rande der Gemeinde Windisch. Die Reuss und die Aare prägen die Landschaft und treten in regelmässigen Abständen über die Ufer.

Das scharf geschnittene Volumen des Hauses zeigt sich als dreidimensionales grafisches Objekt: die Kontraste der Fassade mit dem hellen Putz und den dunklen Fensterrahmen, bzw. Markisen, sowie den über die Hausecken auslaufenden Fensterrahmen sorgen für die markante Erscheinung.
Im Inneren setzt sich dieses Konzept fort. Die offene Küche geht vom Esszimmer in den doppelgeschossigen Wohnraum über. Wie in der Fassade so sorgen die Fenster auch in den Räumen für ein spannendes Bild. Im Obergeschoss sind die drei Kinderzimmer um einen zentralen Raum zum Spielen angeordnet. Im Dachgeschoss weitet sich der Schlafbereich der Eltern auf die grosse Terrasse.

Farben und Materialien werden sehr reduziert und schlicht eingesetzt. Wände und Decken sind weiss, ein schwarz eingefärbter Anhydritboden schafft Kontrast. Akzente werden durch die Küchenfront und farbige Platten in den Bädern gesetzt.