Erweiterung ZSSw Bern

Das Zentrum Sport und Sportwissenschaft (ZSSw) der Universität Bern umfasst das Institut für Sportwissenschaft, die Sportausbildung der Studierenden der Pädagogischen Hochschule Bern und den Universitätssport, welcher ein Sport- und Bewegungsprogramm für alle drei kantonalbernischen Hochschulen anbietet.

Die bestehende Sportanlage der Dreifachsporthalle mit Bürotrakt wurde um eine Dreifachsporthalle und ein Institutsgebäude erweitert. Durch die kompakte Anordnung der drei klar ablesbaren Baukörper im nördlichen Bereich des Geländes sind die Neubauten mit der gemeinsamen Sockelebene als Begegnungs- und Erschliessungszone eng mit dem bestehenden Gebäudekomplex verknüpft. Die einfach ablesbare Gebäude- und Erschliessungsstruktur zeichnet sich durch interessante Raumbezüge, kommunikative Aufenthaltszonen und kurze Wege aus.

Die Konzentration des Gebäudeensembles im nördlichen Bereich bewirkt die Stärkung der städtebaulich relevanten Achse strassenseitig, die Freiflächen erhalten die notwendige Grosszügigkeit mit direktem Bezug zu den Grünräumen in der Umgebung.

Die Untergeschosse mit Sportnutzungen und Garderoben bilden den Sockel der Gesamtanlage, bei welcher sowohl innen wie aussen die rohe Betonstruktur sichtbar bleibt. Im Gegensatz dazu treten die Gebäude in den Obergeschossen innen als leichte Holzbauten mit filigranen Strukturen und einer hohen räumlichen Transparenz in Erscheinung. Die horizontale Prägung der Fassaden entsteht aus der Komination aus Profilbauglas und Glasfaserbetonelementen. Der moderne Hybridbau wird den örtlichen sowie hohen energetischen und ökologischen Anforderungen vollumfänglich gerecht (MINERGIE-P-ECO-Standard, Systemtrennung, Ingenieurholzbau).